Wöchentliche Kreise

Kinderkreis Jößnitz

Unter dieser Überschrift treffen sich wöchentlich für zwei Stunden die Kinder vom Vorschulalter bis zur 1. Klasse im Pfarrhaus. Mit vielen Liedern und Geschichten hören sie von Jesus, in dem sich Gott uns Menschen zuwendet. Basteln, Rollenspiele, gemeinsames Essen und auch mal toben dienen dazu, Elemente christlichen Lebens und damit verbundene Werte nahegebracht zu bekommen.

Foto: Kinderkreis Jößnitz

Kinderkreis Steinsdorf

Jeden zweiten Donnerstag kommen die Schulkinder nachmittags zu Cornelia Wunderlich ins Bürgerhaus, um Geschichten aus der Bibel zu hören, etwas dazu zu basteln, oder auch mal ganz praktisch Erntedankgaben im Dorf zu sammeln. In jedem Familiengottesdienst bringen sich die Kinder mit ihren gestalteten Beiträgen gern ein.

Foto: Kinderkreis Steinsdorf

Christenlehre Jößnitz

Unter dieser Überschrift treffen sich wöchentlich für eine Stunde zwei Gruppen von Schulkindern. Im Grundschul- und Mittelschulalter wird versucht, mit altersspezifischen Methoden biblische Inhalte zu vermitteln und christliche Normen zu erklären.

Foto: Christenlehre Jößnitz

Kindergottesdienst in Jößnitz und Steinsdorf

“Komm, geh mit mir, von Gott erzählen wollen wir, groß oder klein, Gott will bei uns sein!”Mit diesem Kanon geleitet unsere Gemeinde die Kinder nach der Segnung aus der Kirche zum Kindergottesdienst. Unsere Kindergottesdiensthelferinnen und die Kinder freuen sich auf diese Stunde, in der sie mit allen Sinnen von Gott erfahren.

Foto: Kindergottesdienst in Jößnitz und Steinsdorf

Konfirmandenstunde

Mit der 7. Klasse beginnt für Kinder der Konfirmandenunterricht. Dabei können sie Jesus auf die Spur kommen und über Gott und ihr Leben nachdenken. Der vorangegangene Besuch der Christenlehre wird nicht vorausgesetzt. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Steinsdorf und Jößnitz sollen in fast zwei Jahren nicht nur die Bibel, sondern auch die Gemeinde kennen lernen, um hier auch ein Stück Heimat bei Gott für sich zu finden.

Foto: Konfirmandenstunde

Freizeiten

Sie bieten die Möglichkeit, außerhalb der gewohnten Umgebung und natürlich der gewohnten Zeitabläufe gemeinsames Leben und Erleben zu praktizieren. Sie fordern von den Verantwortlichen, Glaubwürdigkeit vorzuleben und ermöglichen den Teilnehmern, diese Glaubwürdigkeit zu prüfen - wenn nötig, rundum die Uhr. Regelmäßig wird zum Beginn des Konfirmandenunterrichts ein Wochenende angeboten, möglichst unter Einbeziehung der Jungen Gemeinde. Gegen Ende der Konfirmandenzeit gibt es eine zweite Rüstzeit, in den meisten Fällen unter Verantwortung der Evangelischen Jugend.

Foto: Freizeiten

Übergemeindliche Freizeiten

Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, durch die Teilnahme an übergemeindlichen Freizeiten Bekanntschaften auch außerhalb der Ortsgemeinden zu knüpfen und damit ein Gefühl dafür zu entwickeln, dass christliches Leben ein weitaus größeres Spektrum umfasst, als die eigne Gemeinde oder die eigene Konfession. Ein Beispiel dafür ist die alljährliche Fahrradtour des CVJM, an der regelmäßig Jugendliche aus Jößnitz teilnehmen.

Foto: Übergemeindliche Freizeiten

Junge Gemeinde

Nach dem Konfirmandenunterricht geht es weiter: Jeden Freitag trifft sich unsere JG, die bereits von den Konfirmanden besucht werden darf. Wichtig ist, den Terminplan zu kennen. Denn manchmal geht der Abend schon etwas eher los, um sich zu anderen JGs auf den Weg zu machen oder gemeinsam etwas zu unternehmen. Der Wunsch, Gottesdienste auch 1 x anders zu feiern, wird vor allem von den Jugendlichen mehrmals im Jahr mit viel Enthusiasmus umgesetzt.

Link: jg-joessnitz.de.vu

Foto: Junge Gemeinde

Chor

Wer Lust und Spaß am Singen hat, ist herzlich in unser Pfarrhaus zur Chorprobe eingeladen. Kantor Fiedler leitet unseren Kirchenchor mit viel Freude.

Foto: Chor

Powered by Sebastian Schumann